Incentives revisionssicher abrechnen

Tolle Ideen aber schwerfällige Umsetzung?

Ihre Mitarbeiter sind motiviert

Sie haben ein Incentive kalkuliert, es im Vertrieb bekannt gegeben und es tritt genau ein, was Sie erreichen wollten:  Die Mitarbeiter sind begeistert und hoch motiviert. Es kommen die ersten Umsätze und Ihre Vertriebsmitarbeiter wollen wissen, ob sie unter den Gewinnern sind!

 

Beim Versuch die Auswertung adhoc über das Data Warehouse zu erstellen, stellen Sie fest, dass Sie die Unterstützung der IT benötigen.

 

Kein Problem, denken Sie und fragen in der IT nach, ob jemand mal schnell diese 2 Parameter für Sie einstellen kann. Einen Tag später teilt Ihnen Ihr IT-Kollege mit, dass das kein Problem ist und Sie ihm nur mitteilen müssen, auf wessen Budget und Projektnummer er den Tag Aufwand buchen kann.

 

Da Sie in Ihrem Budget noch Luft haben, beantragen Sie sofort eine Projektnummer. Sie erhalten die Projektnummer problemlos und reichen sie sofort an den IT-Kollegen weiter. Ihr Kollege informiert Sie, dass er Ihr Anliegen sofort nach Abschluss des Auftrags, den er gestern erhalten hat, in ca. 10 Tagen, angehen wird.

 

Um die Motivation im Vertrieb zu erhalten, entscheiden Sie, das Ganze mit Excel von Hand zu pflegen.

 

Wenn Sie Ihre kreativen Vertriebsideen nutzen wollen, vereinbaren Sie jetzt einen Präsentationstermin!

Ihre Kalkulation steht

Sie haben eine zündende Idee für ein saisonales Incentive. Begeistert setzen Sie sich an die Kalkulation. Damit Alles rund läuft, laden Sie Ihre Kollegen von der IT und Abrechnung in der darauffolgenden Woche zum Workshop ein.

 

Sie stellen Ihr Incentive vor und fragen, wer Sie regelmäßig mit einer Liste der 50 Besten Ihres Incentives versorgen kann. Ihr Kollege von der Abrechnung verneint, weil es im Abrechnungssystem dafür keine Funktion gibt. Ihr Kollege aus der IT braucht erst eine präzise Dokumentation um den Aufwand zu ermitteln.

 

Da Sie sich Alles genau überlegt und aufgeschrieben haben, können Sie bereits am nächsten Tag die gewünschte Dokumentation liefern. Nur eine Woche später informiert Sie Ihr Kollege, dass er ca. 9 Personentage für die Umsetzung benötigt.

 

Da Ihr Incentive eine starke Umsatzsteigerung verspricht und Ihre Kalkulation trotz der zusätzlichen 9 Tage sehr gut aussieht, beantragen Sie das Budget. Eine Woche später liegt die Genehmigung vor. Sofort informieren Sie Ihrem IT-Kollegen und fragen bis wann Sie die benötigte Liste erhalten. Leider sind die Kapazitäten in der IT aktuell wegen Krankheit, Elternzeit und Urlaub so knapp, dass die Umsetzung erst in 6 Wochen beginnen kann.

 

Zu Dumm, dass Ihr Wettbewerb mit Ostern in Verbindung steht, nur in den 2 Wochen davor funktioniert und Sie nur noch 4 Wochen bis dahin haben...

 

Wenn Sie auch kurzfristige Marktchancen nutzen wollen, vereinbaren Sie jetzt einen Präsentationstermin!

Verbessern Sie jetzt Ihre Incentives!

Die 5 wichtigsten Erfolgsfaktoren bei der Durchführung von Incentives

Dieses eBook beschreibt, worauf Sie achten müssen, um Ihre Vertriebsmitarbeiter immer wieder aufs Neue mit Incentives zu Höchstleistungen zu motivieren.

Informieren Sie sich +49 (0)951 98046 200