Vertriebsmitarbeiter : Kündigung : Voraussetzung
  
Voraussetzung
Kündigungsgründe sind in den Einstellungen vordefiniert
Die Grundlagen der Abrechnung regeln das Vorgehen bei allen Provisionsempfängern bei:
Umbuchung der Bestandsprovision
Auszahlungsstopp
Minussalden mit Stornoreserve verrechnen Siehe “Voraussetzungen”.
Die Grundlagen bei diesem Provisionsempfänger sind individuell angepasst unter Siehe “Voraussetzungen”.
Bedienung
Wählen Sie in der Menüleiste Bearbeiten > Stammdaten an
Suchen Sie den Stammsatz in der Übersicht. Hinterlegen Sie den Stammsatz des Provisionsempfängers, der zu kündigen ist, mit dem Leuchtbalken
Wählen Sie in der Menüleiste Provisionsempfänger
Wählen Sie den Vertriebsweg, in dem die Kündigung anzulegen ist
Wählen Sie in der Menüleiste Provisionsempfänger > Kündigung
Die Übersicht der Kündigungen wird angezeigt. Jetzt können Sie die Kündigung bearbeiten
ACHTUNG: ändern können Sie die Kündigung nur bei einer vordatierten Kündigung, die noch nicht das Datum der Gültigkeit erreicht hat
Beim Speichern erfolgt ein automatischer Eintrag der Änderungen unter dem Menüpunkt Provisionsempfänger > Änderungsverlauf
Bei einer gültigen Kündigung erfolgt ein automatischer Eintrag der Änderungen unter dem Menüpunkt Provisionsempfänger > Upline
Das weitere Verfahren bei der Umbuchung der Bestandsprovision, Auszahlungsstoppn, Minussalden mit Stornoreserve verrechnen, regeln die Grundeinstellungen bei diesem Provisionsempfänger bzw. die generellen Einstellungen für das Unternehmen
Dialogbeschreibung
Kündigungsgrund
Wählen Sie über die Listbox den Kündigungsgrund aus

ausführen am
Geben Sie über die Kalenderfunktion das Datum ein, an dem die Kündigung erfolgen soll. Das aktuelle Datum ist vorbelegt. Solange das hier notierte Datum nicht erreicht ist, kann die Kündigung geändert werden.

ausgeführt am
Hier wird das Datum der ausgeführten Kündigung automatisch gesetzt, wenn das Datum der Kündigung, das unter ausführen am erfasst wurde, erreicht ist.