Provisionsabrechnung : Einstellungen : Beförderungskriterien : Voraussetzung
  
Voraussetzung
Vertriebsweg ist angelegt Siehe “Vertriebsweg”.
Hierarchieknotentypen (Vertragsvereinbarungen für Provisionsempfänger) sind angelegt Siehe “Hierarchieknotentypen definieren”.
Bedienung
Wählen Sie in der Menüleiste Einstellungen > Vertriebswege
Hinterlegen Sie den Vertriebsweg mit dem Leuchtbalken
Wählen Sie in der Menüleiste Vertriebswege > Abrechnung > Beförderungskriterien
Die Übersicht der Beförderungskriterien wird angezeigt. Jetzt können Sie für jeden Hierarchieknotentyp die Beförderungskriterien bearbeiten
Dialogbeschreibungen
Eigen-, und Hierarchieeinheiten
Hierarchieknotentyp
Wählen Sie den Hierachieknotentyp, für den Sie die Beförderungskriterien festlegen möchten.

Definitionstyp
Wählen Sie als Grundlage der Beförderung Eigen- und Hierarchieeinheiten. Die Maske passt sich diesem Definitionstyp an. Sie können die Vorgaben getrennt für die Eigeneinheiten und Hierarchieeinheiten festlegen.

Eigeneinheiten
Die Eigeneinheiten sind die Einheiten, die der Provisionsempfänger selbst für eine Beförderung vermitteln muss, d.h. Einheiten aus seinem Eigenumsatz
Einheiten (Eigen)
Legen Sie hier die Anzahl der Eigeneinheiten fest, die zum Erreichen dieses Hierarchieknotens notwendig sind
 
Berechnung (Eigen)
Wählen Sie den Zeitraum der Berechnung aus.
 
Hierarchieeinheiten
Hierarchieenheiten sind die Einheiten, die die Hierarchie unter dem Provisionsempfänger vermitteln muss für die Beförderung, d.h. Einheiten aus Umsatz der unterstellten Provisionsempfänger in der Hierarchie
Einheiten (Hierarchie)
Legen Sie hier die Anzahl der Einheiten der Hierarchie fest, die zum Erreichen des Hierarchieknotens notwendig sind
Berechnung (Hierarchie)
Wählen Sie den Zeitraum der Berechnung aus
prozentualer Anteil
Sie können den notwendigen prozentualen Anteil der Hierarchieeinheiten am Gesamtumsatz festlegen. Dieser prozentuale Anteil wird maximal von EINER unterstellten Gruppe für die Beförderung berücksichtigt. Je niedriger der Anteil ist, desto mehr direkte unterstellt Mitarbeiter benötigt der Provisionsempfänger für den Karriereschritt.

Gesamteinheiten
Die Gesamteinheiten sind die Einheiten, die der Provisionsempfänger mit der Hierarchie vermittelt muss.
Einheiten (Gesamt)
Die Anzahl der Gesamteinheiten, aus Eigen- und Hierarchieumsatz, die zum Erreichen des Hierarchieknotens notwendig sind, wird automatisch aus den oben definierten Vorgaben errechnet und hier angezeigt.
Nur Eigenumsatz
Hierchieknotentyp
Wählen Sie den Hierachieknotentyp, für den Sie die Beförderungskriterien festlegen möchten

Definitionstyp
Wählen Sie als Grundlage der Beförderung nur Eigeneinheiten. Die Maske passt sich diesem Defnitionstyp an. Sie können die Vorgaben für die Eigeneinheiten definieren.

Eigeneinheiten
Die Eigeneinheiten sind die Einheiten, die der Provisionsempfänger selbst für eine Beförderung vermitteln muss, d.h. Einheiten aus seinem Eigenumsatz. Die erfasste Anzahl der Eigeneinheiten wird automatisch unter Gesamteinheiten angezeigt.
Einheiten (Eigen)
Legen Sie hier die Anzahl der Eigeneinheiten fest, die zum Erreichen dieses Hierarchieknotens notwendig sind
Berechnung (Eigen)
Wählen Sie den Zeitraum der Berechnung aus
Gesamteinheiten
Die Gesamteinheiten sind die Einheiten, die der Provisionsempfänger vermittelt muss.
Einheiten (Gesamt)
Die Anzahl der Gesamteinheiten, aus Eigenumsatz, die zum Erreichen des Hierarchieknotens notwendig sind, wird angezeigt.
Nur Hierarchieumsatz
Hierarchieknotentyp
Wählen Sie den Hierachieknotentyp, für den Sie die Beförderungskriterien festlegen möchten

Definitionstyp
Wählen Sie als Grundlage der Beförderung nur Hierarchieeinheiten. Die Maske passt sich diesem Defnitionstyp an. Sie können die Vorgaben für Hierarchieeinheiten definieren.
Hierarchieeinheiten
Hierarchieenheiten sind die Einheiten, die die Hierarchie unter dem Provisionsempfänger vermitteln muss für die Beförderung, d.h. Einheiten aus Umsatz der unterstellten Provisionsempfänger in der Hierarchie
Einheiten (Hierarchie)
Legen Sie hier die Anzahl der Einheiten der Hierarchie fest, die zum Erreichen des Hierarchieknotens notwendig sind
Berechnung (Hierarchie)
Wählen Sie den Zeitraum der Berechnung aus
prozentualer Anteil
Sie können den notwendigen prozentualen Anteil der Hierarchieeinheiten am Gesamtumsatz festlegen. Dieser prozentuale Anteil wird maximal von EINER unterstellten Gruppe für die Beförderung berücksichtigt. Je niedriger der Anteil ist, desto mehr direkte unterstellt Mitarbeiter benötigt der Provisionsempfänger für den Karriereschritt.
Gesamteinheiten
Die Gesamteinheiten sind die zur Beförderung notwendigen Einheiten, die die Hierarchie des Provisionsempfängers vermittelt muss.
Einheiten (Gesamt)
Die Anzahl der Gesamteinheiten zum Erreichen des Hierarchieknotens werden angezeigt.
Nur Gesamtumsatz
Hierarchieknotentyp
Wählen Sie den Hierachieknotentyp, für den Sie die Beförderungskriterien festlegen möchten

Definitionstyp
Wählen Sie als Grundlage der Beförderung, nur Gesamteinheiten. Die Maske passt sich diesem Defnitionstyp an. Sie können die Vorgaben für die Gesamteinheiten definieren.

Gesamteinheiten
Die Gesamteinheiten sind die Einheiten, die der Provisionsempfänger insgesamt vermittelt muss

Einheiten (Gesamt)
Legen Sie hier die Anzahl der Gesamteinheiten fest, die zum Erreichen dieses Hierarchieknotens notwendig sind

Berechnung (Gesamt)
Wählen Sie den Zeitraum der Berechnung aus