Konventionen
  
Konventionen
Hier finden Sie Konventionen dieser Dokumentation. Eine Vielzahl englischer Begriffe fanden ihren Weg in unsere Sprache - gerade über den Weg neuer Technologien und in der Datenverarbeitung. Niemand kann sich dieser Entwicklung entziehen, vor allem bei der Erstellung von technischer Dokumentation. Wenn die Rede sein wird von Buttons oder Screenshots - Erklärungen finden Sie in den Konventionen.
Verwendete Symbole
Darstellung
Bedeutung
Kursive fette Schrift
Verzeichnis-, Ordner-, Pfad- und Dateinamen, sowie Internet-Adressen. z.B. Internetadresse www.fabis.de.
Schrift fester Breite
Schrift fester Breite kennzeichnet bestimmte Dateitypen, z.B. Folgende Graphikformate werden unterstützt: BMP, DCX, GIF, ICO, CUR, JPEG, PCX, PNG, PICT, Photoshop, PNM, sunraster, Targa, TIFF, XBM und XPM
Screenshot
Screenshots, Bildschirmmasken zeigen zu dem jeweiligen Thema passend das Erscheinungsbild der Masken, Dialoge, Menüs etc. in der FABIS Vertriebsserie. Die Sicht auf die Eingabemaske soll Ihnen bei der Orientierung in der Anwendung helfen.
Markierung für Beispiele zur Veranschaulichung eines Vorgangs.
Markierung für wichtige Hinweise oder zwingende Eingaben, die für Abläufe in der Anwendung erforderlich sind.
Markierung für vertiefende Hinweise und Tipps aus der Praxis, die hilfreich sein können.
Zusatzoption oder nicht zwingend erforderliche, optionale Eingaben. Diese Eingaben können bei Bedarf können erfasst werden.
 
Verwendete Begriffe
Begriff
Bedeutung
Anwender / User / Eingabekraft
Der Anwender der Applikation, die Eingabekraft oder der User, der sich mit einem eigenen Login / Passwort an der FABIS - Vertriebsserie anmelden darf.
Listbox mit festen Werten (Fixwahl)
Die Listbox bietet Auswahlmöglichkeiten aus einer vorgegebenen Liste. Die Box wird durch Anklicken des Pfeil-Symbols geöffnet. Anwender können per Mausklick den gewünschten Wert wählen. Der Inhalt einer Listbox kann vom Administrator über die Einstellungen bestückt werden.
Auswahldialog /Auswahlbox
Auswahldialoge sind mit einer Lupe gekennzeichnet. Durch Anklicken der Lupe erscheint die Maske mit der Auswahl.
Aus der Auswahl kann der passende Wert in den vorhergehenden Dialog übernommen werden.
Diese Auswahldialoge werden mit unternehmenspezifischen Inhalten durch Eingaben in anderen Dialogen, wie z.B. Stammdaten, bestückt.
Checkbuttons
Bei Checkbuttons können Sie die zur Verfügung stehenden Werte anklicken und mit dem Haken aktivieren.
Button / Funktionsbutton
Schalter, der mit einem Mausklick betätigt wird, um eine Funktion auszuführen. Betätigen der Taste oder Tastenkombination in Klammern (F2) hat die gleiche Wirkung wie angezeigte Funktion.
Dialog / Eingabemaske
Die Eingabemaske ist der Bereich auf dem Bildschirm, in dem Sie die Daten erfassen können.
Feld
Bezeichnet Eingabefenster. In Felder können Sie Ihre Inhalte über die Tastatur eingeben.
Hierarchie
Die Hierarchie / Struktur / Strukturbaum / Gruppe ergibt sich aus der Unterstellung der Provisionsempfänger.
Hierarchieknoten
Hierarchieknoten entsprechen der Angabe der Vertragsvereinbarung des Provisionsempfängers/ der Stufenvereinbarung / Vertriebsvereinbarung. Auf Basis des erfassten Hierarchieknotens wird für den Provisionsempfänger die Provision berechnet. Je Hierarchieknoten hinterlegen Sie in der Produktdefinition pro Provisionsart die Provisionssätze.
Hotkey
Funktionen die zur schnelleren Eingabe mit Hotkeys / Tastaturbefehlen ausgestattet sind, wie z.B. Taste F2 für Speichern.
Einstellungen
Die Einstellungen sind die Grundeinrichtung oder Definition der Grundlagen nach individuellen Anforderungen der einzelnen Unternehmen. Die Einstellungen werden einmal hinterlegt und können von Anwendern mit den Zugriffsrechten eines Administrators bearbeitet werden.
Kontextmenü
Kontextmenüs öffnen Sie mit Betätigen der rechten Maustaste, z.B. in der Stammdatenübersicht.
Log-File
Eine automatisch generierte Datei, in der alle Bearbeitungsschritte aufgelistet werden, die durchgeführt worden sind.
Messagebox
Nachrichtenfenster
Navigation / Menü /
Menüleiste
Die Übersicht am oberen Rand des Fensters der Anwendung. Sie erlaubt schnellen Zugriff auf einzelne Punkte mit den darin enthaltenen Dialogen.
Pflichtfeld
Pflichtfelder sind Felder, in die Eingaben erforderlich sind, um den Dialog speichern zu können. Sie sind in fetter Schrift im Dialog markiert.
Ratierliche / wiederholte / wiederkehrende Buchung
Ratierliche Buchungen sind Buchungen, die sich in einem festgelegten Turnus / Intervall wiederholen. Die Wiederholung ist in der Anzahl der Wiederholungen begrenzt. Wiederkehrende Buchungen können als Gut- Lastschrift mit der Provision verrechnet werden. Ratierliche Buchungen können auch wiederholte Provisionsbuchungen, z.B. bei Bestandsprovision sein.
Reiter / Tab
Über die Reiter / Tabs können Sie zusätzliche Dialoge öffnen z.B. bei Stammdaten.
Provisionsempfänger
Provisionsempfänger sind Vertriebspartner oder Organisationen, mit denen Provisionsvereinbarungen bestehen. Provisionsempfänger können z.B. Tippgeber, Vertriebspartner oder Kundenbetreuer sein, als selbständige oder angestellte Mitarbeiter.
Stammdatenübersicht / Stammdatenliste
Maske, die Stammdaten auflistet. Die Stammdatenübersicht erscheint z.B. wenn Sie in der Menüleiste Bearbeiten >Stammdaten anwählen oder wenn Sie die Beziehungen bearbeiten.
Vertriebspartner
Vertriebspartner können angestellte oder freiberuflich tätige Personen oder auch Organisationen, mit denen Provisionsvereinbarungen bestehen, z.B. Tippgeber, Handelsvertreter, Vermittler, Vertreter oder Kundenbetreuer sein
Zielvereinbarungen
Zielvereinbarungen sind Vereinbarungen mit Provisionsempfängern, bei denen Provisionen ausbezahlt werden, die nicht von einem einzelnen Verkauf abhängen, sondern von Vereinbarungen, wie z.B. Umsatz in einem bestimmten Zeitraum.
Zugriffskonzept
Das Zugriffskonzept legt für die Anwender der FABIS - Vertriebsserie die Rolle und die Zugriffsrechte fest. Welche Anwender haben welche Bearbeitungsrechte und welche Sicht auf Daten.