Können der Vertriebsprofis dem Team nutzbar machen

FABIS Vertriebssysteme
Collaboration im Vertriebsteam

In keiner Abteilung ist der Leistungsunterschied der Mitarbeiter so groß wie im Vertrieb. Wenigen Vertriebsprofis steht die Mehrheit der durchschnittlichen Verkäufer gegenüber. Umsatz und Vertriebserfolg steigen signifikant, wenn sich die Leistung der durchschnittlichen Mitarbeiter nur etwas der Leistung von Spitzenverkäufern nähert. Ein homogenes Team agiert schlagkräftiger am Markt.

Schaffen Sie Vorteile für den Topverkäufer, wenn er Mitarbeiter unterstützt. Nur dann wird er im Team zusammenarbeiten. Es muss eine Win-Win Situation für alle entstehen!

FABIS bietet Mechanismen im Vertriebspartner Management, wie Sie jeden Topverkäufer an den Erfolgen der von ihm aufgebauten Vertriebsmitarbeiter beteiligen können. Sie schaffen Anreiz für Topverkäufer sich im Team einzubringen und Mitarbeiter zu fördern. Das Unternehmen kann das Best Practise der Spitzenverkäufer nutzen, um den Vertriebserfolg aller Mitarbeiter zu verbessern.

Topverkäufer entdecken laufend neue Botschaften und Ansätze, die im Verkauf funktionieren. Teilen diese Vertriebsprofis ihr Wissen, ihre Fachkenntnisse und Ideen mit dem Team, wird die Schlagkraft der Vertriebsmannschaft maximiert. Umsatz rechnet sich für alle!

Die MHI Sales Best Practices Studie 2014 zeigt, dass dieses Potential in der Zusammenarbeit nicht nur im B2B- und B2C-Vertriebsteam, sondern auch in anderen Abteilungen wir Marketing, Vertriebsstrategie, Support mit Kundenkontakt ja sogar Versandabteilung steckt!

Über FABIS Vertriebssysteme

FABIS entwickelt seit 1988 Software für die Vertriebssteuerung. Spezialgebiet sind die Provisionsabrechnung und das Vertriebspartner Management.

Zu den Anwendern gehören Unternehmen, die mit Karrierechancen und Zahlung von Provisionen, Zielvereinbarungen, variablen Vergütungen, Prämien, Boni, variablen Gehaltsanteilen angestellte Vertriebsmitarbeiter, Mitarbeiter im Außendienst, Handelsvertreter und Händler motivieren und steuern.

Grundfunktionalitäten sind Revisionssicherheit, Internationalisierung und die flexible Oberfläche. Der modulare Aufbau des offenen Java-Systems unterstützt sowohl schnelle Integration als auch Datenaustausch mit vorhandenen IT-Systemen. Schnittstellen werden definiert und nicht programmiert.

FABIS realisiert aus einer Hand praxisnahe Analyse, Konzeption, Softwareentwicklung, Einführung sowie Betreuung. Die flexiblen Standardmodule dienen als Basis in der Individualprogrammierung.

Vorhandene Teilabrechnungen im Multichannel-Vertrieb lassen sich auch im internationalem Vertrieb zusammenfassen.

Das Produktfreigabeverfahren, das Produktgenehmigungsverfahren und die Produktüberwachungspflichten erfüllt die IDD Richtlinien. Produktfreigabevoraussetzungen wie Schulungsstand und Fortbildung liegen dem Freigabeverfahren nach den Vermittlerrichtlinien IDD im Provisionsvertrieb und Honorarberatung zugrunde. Die Produktfreigabe im Vertrieb von Versicherung sorgt für IDD Konformität!

Die Systeme sind als Cloud-Lösung oder als Hosting-System einzusetzen.

Veröffentlicht von

Nicola Strätz

Vertrieb ist immer spannend! Seit 1988 bei FABIS.