Provisionsabrechnungssystem + Schnittstelle

FABIS Provisionsabrechnungssystem mit Standardschnittstellen
Provisionssystem mit Standardschnittstellen

Das FABIS Provisionsabrechnungssystem kann über die definierbare Standardschnittstelle Daten aus beliebigen Vorsystemen, wie etwa ein CRM, Bestandssystem, Warenwirtschaftssystem, Shopsystem für die Berechnung der Provisionen importieren. Werden die Mindestangaben über die Schnittstelle geliefert, ist die Berechnung leistungsorientierter Vergütung auch über Hierarchien möglich.

Die bestehende Standardimport-Schnittstelle tauscht die für die Provisionsabrechnung relevanten Daten mit beliebigen, auch unterschiedlichen Vorsystemen aus. So können Sie die variable Vergütung verschiedener Vertriebskanäle in einem System korrekt abrechnen.

Erfasste Daten, Kunde, Umsatz, Geschäftsfall, Provisionsbeleg und Stammdaten wie Vertriebsparter oder Provisionsvertrag,  werden in der Provisionsabrechnung genutzt. Datenimport spart Zeit bei Eingabe und Pflege der Daten und verringert Fehleingaben.

Die Besonderheit ist, dass FABIS-Schnittstellen nicht programmiert, sondern definiert werden. Bei Änderungen ist somit kein langwieriger Auslieferungsprozess notwendig.

Die Standard-Importschnittstelle erlaubt beliebige Bestandssysteme mit der Provisionsabrechnung zu verbinden. Im Provisionssystem hinterlegt sind:

  • Vergütungsmodell / Provisionsmodell
  • Provisionsvereinbarungen der einzelnen Vertriebspartner
  • Produktdefinitionen und Produktkategorien
  • Provisionsdefinitionen mit den Abschlussarten

Das Provisionssystem kann mit historisch gewachsenen, vorgelagerten Bestands- oder Verwaltungssystemen Daten austauschen. Die Java-Lösung integriert sich in jede bestehende IT-Umgebung und macht unabhängig von Datenbanken und Betriebssystemen.

Teil- oder komplett automatisierte Provisionsberechnung werden über die Import-, und Exportfunktionen ermöglicht. Die Anbindung beliebiger Vorsysteme, auch bei unterschiedlichen Bestandssystemen, wird möglich.

Die Zusammenfassung der Abrechnung in einem zentralen System verringert den Aufwand und vereinfacht die Prozesse. Mit Javatechnologie und Webservices sind die Voraussetzungen für optimierte Prozesse geschaffen.

Die Standardimportschnittstelle ist eine der Grundfunktionalitäten der FABIS Vertriebsserie, neben Revisionssicherheit, Internatioinalisierung und Flexibilität für individuelle Lösungen ohne Programmierung.

Handout: Definierbare Schnittstelle

Veröffentlicht von

Nicola Strätz

Vertrieb ist immer spannend! Seit 1988 bei FABIS.