Internationalisiertes CRM

Internationslisiertes CRM
Internationslisiertes CRM

FABIS CRM und Vertriebssteuerung für globale Märkte

Das sprachunabhängige, internationalisierte CRM und Vertriebssystem von FABIS macht Sie bereit für Ihren internationalen Vertrieb und globale Märkte. Jeder Anwender erfasst Daten in seiner Muttersprache in der zentralen Anwendung, standortunabhängig.

Mit der Anmeldung am FABIS System sind automatisch Vertriebskanal und Sprache festgelegt, in der der Anwender die Menüpunkte und Auswahlboxen, Hilfstexte und Dokumentation vorfindet. Die Sprache Oberfläche des FABIS CRM und Vertriebssystems passt sich der angemeldeten Person an.

Kollegen im In- und Ausland arbeiten in einer zentralen Vertriebslösung. Sie arbeiten jeweils in der hinterlegten Sprache. Über die User-Anmeldung wird die Sprache bestimmt. Länderübergreifende Auswertungen sind so schnell und problemlos zu erstellen. Ausdrucke und Auswertungen können, auch wenn die Daten in unterschiedlichen Sprachen erfasst wurden, zentral erstellt werden.

Die  Internationalisierung der FABIS Vertriebssoftware war von Anfang an in der Produktentwicklung berücksichtigt. Die Sprache ist streng vom eigentlichen Programmcode getrennt. Die konsistente Terminologie in der Programmierung ist Voraussetzung für die Lokalisierung des CRM und Vertriebssystems. Von der Grundversion lassen sich lokale Versionen mit Oberfläche, Dokumentation und Hilfetexte ableiten. Die Anwendungslogik muss nur aus fachlichen Gründen angefasst werden.

Die Internationalisierung ist Voraussetzung für die einfache Übersetzung. Jede Sprache kann schnell und leicht später hinzugefügt werden.

Über die Bedienung der Software in beliebiger Sprache ist die Akzeptanz in internationalen Unternehmen erhöht. Weitere Übersetzungen in beliebigen Sprachen sind jederzeit nachzuziehen.

FABIS CRM

Über FABIS

FABIS entwickelt seit 1988 Softwarelösungen für die Vertriebssteuerung mit Provisionsabrechnung. Spezialgebiet ist die Provisionsabrechnung bei variabler Vergütung auch komplexer Vertriebsprozessen. Die flexiblen Standardmodule dienen als Basis in der Individualprogrammierung.

Zu den Anwendern gehören Vertriebsorganisationen unterschiedlicher Branchen wie Finanzdienstleistung, Telekommunikation, Energie, sowie Tourismus.

Revisionssicherheit, Internationalisierung, Zugriffsrechte  nach Funktion im Unternehmen und die flexible Oberfläche sind Grundfunktionalitäten. Der modulare Aufbau des offenen Java-Systems unterstützt sowohl schnelle Integration als auch Datenaustausch mit vorhandenen IT-Systemen. Schnittstellen werden definiert und nicht programmiert.

Veröffentlicht von

Nicola Strätz

Vertrieb ist immer spannend! Seit 1988 bei FABIS.